top of page

Die Kreistagsfraktion AfD/Endert setzt Akteneinsichtsausschuss durch

Am Mittwoch, den 29.03.2023 ging es wieder heiß her im Kreistag des Jerichower Landes, als der Tagesordnungspunkt „Akteneinsichtsausschuss zur Liegenschaft Sellin“ aufgerufen wurde.


Der Landkreis besitzt in Sellin auf Rügen ein mit Bungalows bebautes, strandnahes Ferienobjekt. Dieses wird seit Jahrzehnten durch einen Verein bewirtschaftet, der sicherstellen soll, dass Bürger des Jerichower Landes dort günstig Ferien machen können.


„Nur kennt niemand diesen Verein und er ist weder online noch telefonisch erreichbar gewesen. Auch das der Landsrechnungshof die Bilanzierung durch den Landkreis monierte wirft kein gutes Licht auf das Konstrukt“ sagte Phillipp-A. Rau, stellv. Fraktionsvorsitzender in seiner 10 minütigen Rede zur Sache.

Er wundere sich über die mauernde Haltung des Landrates, als er bei diesem zu Vertragsbedingungen und weiterem anfragte. All das solle im Bauauschuss vom 02.05.2023 geklärt werden, wenn der Verein sich vorstellt, beschied Landrat Steffen Burchhardt.

Zur Vorbereitung wünschte Rau sich jedoch, das alle Kreistagsmitglieder mindestens 14 Tage vor diesem Termin notwendige Unterlagen wie den Nutzungsvertrag zur Verfügung gestellt bekommen.


Nach Abschluss der Rede kam es zu diversen Wortbeiträgen und Änderungsanträgen. So viele an der Zahl, dass selbst der erfahrene Kreistagsvorsitzende, Dr. Bauer, zwischendurch ein wenig grübeln musste, wie und was jetzt zuerst abgestimmt wird.

Die Situation löste dann der stellv. Kreistagsvorsitzende Gerhard Ritz indem er anregte, den Rechnungsprüfungsausschuss, dessen Vorsitzender er ist, zur Akteneinsicht zu nutzen.


Dieser Vorschlag fand sofort gehör und wurde dann mit breiter Mehrheit der anwesenden Kreistagsmitglieder verabschiedet.



コメント


bottom of page